Möchten Sie einen Aufenthalt mit geringem Geldaufwand, in einen anderen Sprach- und Kulturraum machen ?

Was ist ein Au pair ?
Au pair nennt man junge Erwachsene oder in manchen Staaten auch Jugendliche, die gegen Verpflegung, Unterkunft und Taschengeld bei einer Gastfamilie im In- oder Ausland tätig sind, um im Gegenzug Sprache und Kultur des Gastlandes bzw. der Gastregion kennenzulernen. Die Aufgaben eines Au-pair liegen hauptsächlich in der Kinderbetreuung, wozu manchmal auch gehört, den Kindern die Sprache des Au-pair näher zu bringen. Zudem wird eine „leichte Mithilfe“ im Haushalt erwartet. Die Gastfamilie übernimmt dafür die Kosten für Unterkunft und Verpflegung und zahlt zusätzlich ein Taschengeld. Der Aufenthalt als Au-pair fördert unter anderem die Erweiterung des eigenen Erfahrungshorizonts , Verbesserung der Fremdsprachkenntnisse , Vorbereitung auf einen längeren Aufenthalt im Ausland ,Erfahrungen im Umgang mit Kindern und der Haushaltsführung .
was sind Ihre Aufgaben als Au pair ?
Die Hauptaufgabe für das Au-pair ist die Kinderbetreuung. Zudem wird in der Regel die Übernahme von leichten Hausarbeiten erwartet. Der Anteil von den übertragenen Hausarbeiten sollte 50 % der Gesamtarbeitszeit nicht überschreiten. Das heißt, das Au-pair ist keine Reinigungskraft der Gastfamilie.Es scheint sinnvoll, in Au-pair-Verträgen den Anteil von Kinderbetreuung und Hausarbeiten grob zu regeln, damit keine Unstimmigkeiten auftreten. Zum Alltag eines Au-pairs gehört im Allgemeinen: Leichte Hausarbeiten zu verrichten, also mitzuhelfen, die Wohnung sauber und in Ordnung zu halten sowie die Wäsche zu waschen und zu bügeln; das Frühstück und einfache Mahlzeiten zuzubereiten; die jüngeren Kinder zu betreuen, das heißt, sie zu beaufsichtigen und auf dem Weg in den Kindergarten oder in die Schule oder zu bestimmten Veranstaltungen zu begleiten, mit ihnen spazieren zu gehen oder zu spielen; das Haus bzw. die Wohnung zu hüten und die Haustiere zu betreuen. Beispiel : Essen für Kinder zubereiten , Kinder an- und ausziehen , Kinder baden , mit den Kindern spielen , miteinander lesen oder vorlesen , bei den Schulaufgaben helfen , Kinder zum Kindergarten, zur Schule, zu Spielgruppen oder Hobbys bringen und abholen ,Wäsche der Kinder waschen und bügeln , für die Kinder kochen oder Essen aufwärmen , Kinderzimmer und eigenen Raum säubern und aufräumen , nach dem Essen zum Kochen benutzte Töpfe abzuspülen, den Tisch abzuwischen und den Essbereich zu reinigen, das Ausräumen der Geschirrspülmaschine .
Was sind nicht die Aufgaben des Aupairs
Nicht zu den Aufgaben eines Au-pairs gehören die Kranken- und Altenpflege (Betreuung pflegebedürftiger Familienangehöriger)." Hinsichtlich der konkreten Tätigkeiten von Au-pairs gibt es keine festen Richtlinien. Nicht zu den Au-pair-Aufgaben zählen: selbständig den gesamten Haushalt führen , Schlafzimmer der Gasteltern putzen , Gartenarbeit verrichten , Altenpflege .
Au-pair in Deutschland
Einem Au-pair kann unter folgenden Voraussetzungen ein Aufenthaltstitel erteilt werden: - Das Au-pair besitzt Grundkenntnisse der deutschen Sprache und ist unter 27 Jahre alt. - In der Familie wird Deutsch als Muttersprache oder Familiensprache gesprochen. Im letzteren Fall darf das Au-pair nicht aus einem Heimatland der Gasteltern stammen.
Was bekomment als Au pair ?
Ein Au-pair erhält mindestens 260 Euro Taschengeld pro Monat, eine Kranken- und Unfallversicherung, kostenlose Unterbringung in einem eigenen Zimmer und alle Mahlzeiten. Dabei sitzt das Au-pair beim Essen mit am Familientisch und bekommt dasselbe zu essen wie die # Gastfamilie; ein Au-pair hat hierbei also vollen Familienanschluss. Jedes Au-pair bekommt die Möglichkeit, in seiner Freizeit an einem Deutsch-Sprachkurs teilzunehmen sowie kulturelle und geistig anregende Veranstaltungen zu besuchen. Das Au-pair hat Anspruch auf einen freien Nachmittag und einen ganzen freien Tag pro Woche (jedoch Anspruch auf alle Mahlzeiten an freien Tagen) und auf Urlaub, der für ein volles Jahr 4 Wochen beträgt bzw. auf dieser Basis anteilig zu berechnen ist.
Wie Alt muss man sein ?
Ein Au-pair darf zum Zeitpunkt der Visumbeantragung zwischen 18 und 27 Jahre alt sein und maximal 1 Jahr in Deutschland bleiben. Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache sind erforderlich. Die Anreisekosten bis zur Gastfamilie und zurück trägt das Au-pair.